2012 Dezember

Ich habe zwar keinen Koffer in Berlin 

(da ich ihn immer wieder mit nehme) 

aber mindestens einmal pro Jahr bin ich oder sind wir 

in der aufregendsten Stadt Europas.

29.12.2012 bis 30.12.2012

Start: 

Sonnabend, den 29.12.2012 um 7:00 Uhr                         

es waren dabei:         

Lothar, Evelyn, Renate, Alexander, Mareike, Sophie-Marie, Samuel-Maurice, Mads und Helmut

Route:                                  

Jork > Hamburg > Gudow> Wittstock > Berlin 

Wissenwertes:

Frühstücken auf dem Weg nach Berlin bei Mc Donalds in Linnumer Bruch (hinter Wittstock)

Übernachtung:

Pension Gribnitz, Kaiserdamm 82, Berlin   www.hotelpensiongribnitz.de/

Berlin: mit der Familie 29. und 30.12.2012

Ja was soll man sagen: wir haben gut geschlafen, es regnete nicht durch, und zum Frühstück, was sehr gut und sehr reichlich war, mussten wir über die Straße gehen. Alles im allen ist GRIBNITZ nicht zum empfehlen, selbst ein Stern ist noch zu viel. da die Zimmer keinerlei Standard besitzen.




wir besuchten:

den Weihnachtsmarkt

Berlin: mit der Familie 29. und 30.12.2012

In der abendlichen Lichterwelt ist es ein besonders gemütlicher Genus den Weihnachtsmarkt zu genießen. Wir genossen den Duft der Backwaren, die hochwertigen Kunstgegenstände und das anheimliche Lichtermeer.



das KaDeWe                                    

Das Kaufhaus des Westens ist seit 1910 der Kaufpalast in Berlin mit immer neuen attraktiven Aktionen. Es ist bei jedem Besuch in Berlin ein Bummel wert. Jeder sollte auf jeden Fall in das letzte Stockwerk fahren.


die Bäckerei Kamps   Wir haben uns zwei Tische (denn wir waren 9 Personen) auf dem Tauentzien gesichert und konnten so das Treiben vor dem KaDeWe beobachten. Insbesondere als die Hütchenspieler schneller verschwunden waren als die Poilzei kam.                             

das Lafayette     

Das besondere im Kauhaus Lafayette ist, jede Etage bildet ein Rund um den großen runden Lichthof. Dies ist dem Original in Paris nach empfunden.




das Quartier Friedrichstraße Q207  

den Boulevard Unter den Linden                      

das Cafe Exner                               

gutes Essen:

gab es bei Mutter Hoppe

urige „alt Berliner“ Gaststätte im Nikolaiviertel, wir bezahlten für 8 Personen 150 € (inkl. Getränke) für eine reichhaltiges Abendessen.

Außerdem genossen wir eine tolle Bedienung, schöne Livemusik nach Berliner Art.

Am nächsten Tag konnte ich meien Mütze abholen, welche ich verloren hatte.

was man kaufen könnte:

    Bären

Berlin: 29. bis 30.12.2012 - 45
Berlin: mit der Familie 29. und 30.12.2012

was ist außerdem noch zu besuchen:

das Brandenburger Tor, das Feld Tempelhof, die Hackesche Höfe, das Regierungsviertel, den Kurfürstendamm, den Bahnhof Friedrichstraße und auf jeden Fall sollte man S- und U-Bahn fahren


vieles über Berlin in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin 

und auf der Seite: www.berlin.de


zurück am: 

Sonntag, den 30.12.2013 um 19:00 Uhr in Jork

Route:

Berlin > Wittstock > Gudow > Hamburg >

© Helmut Eßer 2015