2017 Januar

Berlin ist immer eine Reise wert, 

auch wenn es im Januar kalt war.

25.01.2017 bis 27.01.2017

Start: 

Mittwoch, den 25. Januar 2017                     

Es waren dabei:         

Evelyn und Helmut

Route:                                  

Jork > Hamburg > Gudow> Wittstock > Berlin 

Wissenwertes:

Evelyn hatte von den Kindern zum Geburtstag eine Kurzreise nach Berlin geschenkt bekommen. Die Reise setzten wir schnellsten um.

Wir lernten intensiv die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, da wir das Auto die 2 Tage vor dem Hotel stehen ließen. Wir hätten sonst Schwierigkeiten gehabt wieder einen Parkplatz zu finden.

Unterwegs:

Wir frühstückten auf der Raststätte Schaalsee an der A 24. Das frühstück kostete 8,49 € pro Person und wir konnten so viel nehmen wie wir wollten.

Auf dem Weg nach Berlin legten wir an der Raststätte Linnumer Bruch (hinter Wittstock) eine kleine Pause ein.

Übernachtung:


Hotel 38 , Oranienburger Str. 38, 10117 Berlin

Das Hotel 38 ist rundherum zu empfehlen. Die Zimmer sind in Ordnung und das Frühstück hat uns gut gefallen.

Zu beachten ist, dass das Parken nur auf der Straße möglich ist. Hierzu kann im Hotel eine Parkkarte gekauft werden

wir besuchten:

DGTU7fb4TLqHpKEqVcaFFA thumb a55f


Bei jedem Berlin Besuch sollte eine Visite in Hackesche Höfe nicht fehlen. Die Vielfalt der Geschäfte und Gastronomie ist immer wieder bemerkenswert.


Abends im Theater am Kurfürstendamm gönnten wir uns eine Komödie, welche unterhaltsma war, aber kein Brüller.

gutes Essen:

UNADJUSTEDNONRAW thumb a572

Im Europa Center beim Cafe Tiffany gönnten wir uns Kaffee und Kuchen





Gutes Essen fanden wir auch im Gambrinus, doch dieses Restaurant hat leider geschlossen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall das Café Orange. Dieses werden wir beim nächsten Besuch wieder aufsuchen.

was man kaufen könnte:

zurück am: 

Freitag, den 27. Januar 2017

Gegen 8:30 Uhr vom Hotel los.

Wir durchquerten Kreuzberg und fuhren bei den "Schumanns" vorbei. Deren Haus sieht schlimm aus. Über Potsdam fuhren wir bei Nauen auf die Autobahn nach Hause. Einen Kaffee tranken wir auf der Raststätte hinter Linnum, was wir nie mehr tun werden. Bei Ikea in Moorfleet gönnten wir uns dann Kaffee und Kuchen.

Um 14:45 Uhr waren wir in Jork. Etwas später, da wir vor der geöffneten Kattwyckbrücke standen. 

Route:

Berlin > Wittstock > Gudow > Jork 

zu den Bildern:

© Helmut Eßer 2015